Wissens-Blog

Es ist ein verbreiteter Irrglaube zu denken, wenn mehrere Personen auf einem  Foto sind, darf das Foto veröffentlicht werden, ohne Zustimmung der einzelnen Personen.

Soetwas hört immer wieder: mindestens  7 Personen sind eine Gruppe, und eine Gruppe darf ich abbilden ohne die Zustimmung des Einzelnen einzuholen. Ohne Einwilligung des Einzelnen dürfen Personen nur abgebildet werden, wenn diese sich zu einem bestimmten Zweck zusammenfinden. Dies gilt z.B. für Konzerte, Sportveranstaltungen, Umzüge oder Teilnahme an Demonstrationen.

Allerdings unterscheidet man hier, wenn es sich um Menschenansammlungen handelt, die zwar spontan aber nicht gewollt entstehen, wie zum Beispiel an der Bushaltestelle, Schlange stehen vor einem Laden oder Urlauber am Strand.

Wenn ich den Einzelnen hervorhebe oder die ganze Gruppe in einen bestimmten Kontext setze ist Vorsicht geboten, grundsätzlich benötige ich die Einwilligung von jedem Einzelnen. Wenn ich eine belebte Fußgängerzone fotografiere, habe ich in der Regel auch Personen auf meinem Foto. Hier gilt: ist die Person als Beiwerk zu betrachten, d.h. kann ich sie mir wegdenken und die Bildaussage ändert sich nicht, dann brauche ich auch keine Einwilligung.

Man sollte sich im Vorfeld überlegen, welchen Zweck man mit der Veröffentlichung verfolgt und dann von Fall zu Fall abwägen. Mache ich Werbung für eine politische Partei oder bebildere ich eine Dokumentation für einen Reiseführer?  Dasselbe Bild kann in seiner Aussage erheblich variieren.

Wer Abmahnungen vermeiden möchte, sollte sich vorher informieren!

Unsere Beiträge im Bereich Wissens-Blog haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellen vorallem auch keine Rechtsberatung dar! Für Ihre Fragen können Sie uns einfach kontaktieren, wir beraten Sie gern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen