Wissens-Blog

Bilder die nichts kosten sind nicht unbedingt rechtefrei. Bilder unter freien Lizenzen sind nicht überall einsetzbar. Das klingt kompliziert und ist manchmal von der Begrifflichkeit her verwirrend. Darum wollen wir hier die wichtigsten „freien“ Lizenzmodelle einmal vorstellen:

Lizenzfrei

Als lizenzfrei oder royalty-free wird das Nutzungsverfahren bezeichnet, wenn gegen eine einmalige Nutzungsgebühr ein urheberrechtlich geschütztes Werk erworben wird. In der Regel ist die Nutzung zeitlich unbegrenzt und unabhängig von der Auflagehöhe weltweit möglich. Ebenso ist der Einsatz nicht auf editorial oder werbliche Nutzung beschränkt.

Die meisten Microstockagenturen, aber auch klassische Bildagenturen, bieten dies ausschließlich oder zum Teil an. Die genauen Lizenzbedingungen werden in den Nutzungsangaben des jeweiligen Anbieters geregelt und können sehr umfangreich sein. Außerdem sind diese Angaben oftmals von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Gemeinfrei

Gemeinfrei oder als Public Domain bezeichnet man alle geistigen Schöpfungen, an denen kein Urheberrecht besteht, weil diese abgelaufen sind, es amtliche Werke sind, oder diese aufgegeben wurden. Es ist grundsätzlich möglich, ein Nutzungsrecht unter eine Freie Lizenz zustellen, so dass es von jedermann frei verwendbar ist. Diese Werke erkennt man an der CC Zero Lizenz von Creativ Commons.

Freie Lizenzen

Freie Lizenzen erlauben es, Werke unter bestimmten Bedingungen zu benutzen. Die gemeinnützige Organisation „Creativ Commons“ stellt hierfür eine Reihe von Standard-Lizenzverträgen zur Verfügung, mit denen der Urheber eines Werkes auf einfache Weise, Dritten Nutzungsrechte an seinem Werk einräumt. Diese Lizenzen sind nicht nur auf Bilder anwendbar, sondern auf alle Werke, die unter das Urheberrecht fallen.

Selbst wenn Ihnen ein Urheber das Nutzungsrecht an seinem Werk einräumt, ist der Inhalt eines Bildes noch lange nicht ohne Einschränkungen verwendbar. Handelt es sich um eine oder mehrere Personen, dann gibt es möglicherweise das Recht am eigenen Bild. Besteht eine sogenannte Property Release? Wo wurde das Bild aufgenommen, im privaten oder öffentlichen Raum?

Inhalt prüfen, Nutzungsrechte schriftlich aushandeln

Also aufpassen, bei einer Veröffentlichung haften Sie auch für den Inhalt eines Werkes. Deswegen Inhalt prüfen, Nutzungsrechte schriftlich aushandeln oder jemanden fragen, der sich damit auskennt.

Hier noch zwei weiterführende Links mit ausführlichen Informationen zu den Lizenzen:

Gemeinfrei: de.wikipedia.org/wiki/Gemeinfreiheit
Creativ Commons: de.wikipedia.org/wiki/Creative_Commons

Unsere Beiträge im Bereich Wissens-Blog haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellen vorallem auch keine Rechtsberatung dar! Für Ihre Fragen können Sie uns einfach kontaktieren, wir beraten Sie gern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen